Grüner Pfeiler 30 m Steil

Eines der beliebtesten Ziele in Kallmünz mit einer breiten Auswahl an Routen und Schwierigkeiten. Gut im Frühjahr, Gut im Sommer,
Von Kallmünz Richtung Amberg. Hinter dem Netto-Markt, vor der Vilsbrücke zweigt ein Waldweg links ab. Legale Parkoption suchen. Dem Parallel der Vils folgenden Weg folgen bis man nach ca. 500m links auf den Fels trifft. Kinderwagentauglich. Der Fels steht ca 15m vom Weg entfernt.
Google Maps | Open Street Map | GPS: 49.165069,11.939871
Kompakte Anzeige
  • Routen Links -> Rechts Grad Höhe Sicherung Likes Kommentare Bilder
  • Vier Bohrlöcher  6-  10 m
    Erstbegeher: E. G.

  • In der Technik liegt die Kraft  6+  8 m

    Leider ziemlich bewachsenes Zustiegsgelände. Die kletterschuhe kann man sich in 3 mtr Höhe auf einem relativ bequemen Band anziehen, dann steigt man mit sauberen Schuhen ein;)

    Erstbegeher: M. E. 2021-03-17

  • Der Ton macht die Musik  7-  10 m

    Kletterschuhe am besten erst auf dem Zustiegsblock anziehen. Eine gebohrte Sanduhr, 4 Zwischenhaken und zwei Klebehaken zum redundant umlenken.

    Erstbegeher: M. E. 2021-04-28

  • Kamingefühle  6-  15 m

    Einstieg der gleiche wie beim „der schöne...“ Am besten für eine Grundsicherung dessen ersten Haken verlängert mitnehmen. Der Kamin selbst ist eher eine Sanierung (rosthaken vorhanden) Der Umlenker ist bewusst an der Stelle gewählt, damit der große Klemmblock...mit x markiert...nicht Gefahr läuft belastet zu werden. Ansonsten witzige, technische Kletterei.


    Vorsicht: Die zustiegskletterei zum Kamin nicht unterschätzen
    Erstbegeher: M. E. 2021-04-28

  • Der Faule und das Biest  8-  10 m

    Nach dem Bezwingen des Einstiegspodestes über die Schlinge von "Ali Baba ..." startet der Weg 3 m links der "Ali Baba ...." um zum Finale wieder zu dem Umlenker dieses Weges zurückzukehren. Aktuell...Juni 20...keine Schlinge mehr vorhanden.

    Erstbegeher: M. S. 2011-09-13

  • Ali Baba und die Mondfahrt  7+  15 m
    1
    Erstbegeher: E. G. 2008

    Kommentare:

    Aufm Weg zum ersten Haken war mal eine Sanduhr...soweit ich mich entsinnen kann. Aktuell ist da nix mehr...also Vorsicht
    martin, 2020-07-07
  • NANA  6+  15 m
    Erstbegeher: E. G. 2006

  • Schocktherapie
     8-  15 m
    2
    Erstbegeher: P.

  • Plaisir Dahoam
     7-  17 m
    2
    Erstbegeher: E. G.

  • Arabischer Frühling  7/7+  17 m

    Eine harte Stelle, dann Genuss bis zum top. Freu mich auf Kommentare!

    Erstbegeher: M. M. 2015-04-23

    Kommentare:

    So, heute traue ich mich mal... Die Einzelstelle geht für 7 nicht zu klettern! Restlichen Meter zum Umlenker schöne Kletterei.
    Reino, 2021-07-29 (Geändert am: 2021-07-29)
    Hätte ein + verdient:-)
    martin, 2021-08-01
    Wenn ich mich recht erinner wurde das auf der alten Seite auch scho mal diskutiert ob das jetzt 7, 7/7+ oder doch 7+ sein soll...Konsens war damals glaub ich hart 7 weils halt doch nur zwei Züge sind, aber das macht den grad natürlich sehr subjektiv. Schade das die Route nicht homogener geworden ist, dann wär sie sicher noch besser ;)
    LangerHering, 2021-08-02
    Kam mir neulich auch so vor, als wäre die Stelle schwerer geworden...
    ingo, 2021-08-02
    @Reino & Ingo: Das scheint m. E. ein Fall des Schnell- bzw. Eberhard-Faktors zu sein... Bei Touren, die ich länger nicht mehr gemacht habe und die ungeplant meinen Puls erhöhen, denke ich, daß da sicher was ausgebrochen ist.
    EBE, 2021-08-02 (Geändert am: 2021-08-02)
  • Kopflos  7+  25 m
    Erstbegeher: R. D.

  • Frettchen
     7-  28 m

    Super geniale Route, die sich immer relativ gängig in die Höhe windet. Und wenn du glaubst du kannst nicht mehr, kommt irgendwo ein Henkel daher.

    Erstbegeher: R. D.

    Kommentare:

    Für mich eine der besten Routen in diesem Grad. Unbedingt machen.2 Sterne hätte sie schon verdient:)
    derlurch, 2020-09-18
  • Der Schatz von Atlantis  7-  25 m

    Zugang erfolgt über „Alchimist und die Pfefferminzprinzessin“. Allein schon deshalb kann mobiles Sicherungsgerät nicht schaden. Versiertes Kletterpersonal, die den (Silber-) Schatz im Wasser nun suchen möchten, kommen nun endlich auch einmal in den Genuss der Einstiegsmeter der oft verschmähten „Pfefferminzprinzessin“. Nach diesem Zustiegs-warm-up startet die Schatzsuche in Atlantis auf kleinem Pfeilerkopf. Take Offs über die linke Gemüserampe ist Biotopfrevel

    Erstbegeher: E. G. 2013-08-03

    Kommentare:

    Die benutzte Papillarlinienanzahl während der Erstbegehung deutete zunächst auf die UIAA 7 hin. Die weibliche 2.-Begeherstimme flüsterte dann allerdings „maximal 6+“. Bewertungsvorschläge anderer Art werden ggf. noch berücksichtigt und finden sicher Einzug im update des SFJF.
    Edbul, 2013-08-04
    Denke die Schwierigkeit verändert sich je nach Einstiegsvariante am ersten Haken. Würde die goldene Mitte der beiden Vorschläge wählen, also 7- mit Tendenz zu 6+
    Hannse, 2013-08-14
    Egal, auf alle Fälle eine schöne und lohnende Route. Gut gemacht Ed...
    IngoF, 2013-08-17
    7- dürfte passen
    martin, 2014-08-12
  • Der Alchimist und die Pfefferminzprinzessin  6-  25 m

    Bis ganz oben

    Erstbegeher: E. G. 2008

  • Grüner Pfeiler
     6+  23 m
    2

    Top Tour. Saniert und zusätzliche Haken am 16.06.2000/E.Göhr.

    Erstbegeher: R. D.

    Kommentare:

    Dank bürste ein bisschen weniger grün, dafür wieder gut kletterbar:-)
    martin, 2014-06-30
  • Tischlein deck dich  5  25 m
    1
    Erstbegeher: E. G. 2000

  • Das tapfere Schneiderlein  6-  25 m
    Erstbegeher: E. G. 2004

    Kommentare:

    Auf Hälfte der Tour gibts zwei große wackelblöcke...vorsichtig dran vorbeiklettern
    martin, 2020-07-18
  • Haremswächter  8+  20 m
    Erstbegeher: S. P. 2008

    Kommentare:

    sehr schöne Tour. sehr leistig..
    TBW, 2021-04-26
  • Sindbads Reisen
     8/8+  28 m
    2

    Tolle Route, nicht geschenkt. Die Einschätzungen der Schwierigkeit schwanken zwischen leicht 8 und 8+. Beim Klippen vom 4. Haken sollte man nicht fliegen.

    Erstbegeher: P. 2007

  • Aladin und die Wunderlampe  8/8+  28 m
    Erstbegeher: E. G. 2006

  • Steindiebe  7+  25 m

    Kombination

    Erstbegeher: E. G. 2015

  • Die Ringe des Zauberers  6  25 m

    Eine nicht zu unterschätzende grandiose Bergfahrt. Lohnend. Der Alpinist mit Keil und Camalot bewegt sich mitunter auf Passagen des „alten Weg“ (Nr. 16 im aktuellen SFJF). Um das Einsammeln der ZS zu erleichtern wurden der Einstieg und Ausstieg verlegt sowie nach oben verlängert. Historisches Sicherungsmaterial wurde jedoch belassen. Notabstieg für Zauberlehrlinge ist markiert.

    Erstbegeher: E. G. 2013-08-15

    Kommentare:

    Von einem einzelnen, einsamen ggf. unmotiviert gesetzten Schwerlastanker nahe der Tour wurde nun, nach einigen Jahren, die Hakenlasche entfernt (kann abgeholt werden). Verhauer des Seilschaftsführers somit unwahrscheinlich. Im Falle eines Notabstieg hilft dem ZS-Einsammler ein Quäntchen Quergangsroutine und Zuspruch.
    Edbul, 2013-08-15
    Schöne lange Route, vielleicht Klettermetermßig mit dem Quergang vielleicht die längste Route am Pfeiler.
    Maddin1609, 2021-05-12 (Geändert am: 2021-05-12)
    Gute Tour. Keile und Friends gut einsetzbar im oberen Teil:)
    martin, 2021-05-13
  • Weg am Ende der Welt  7  20 m

    Rechte Tour; quasi am Ende dieser Arena. Altes Hakenmaterial vorgefunden. Deutet aber nicht auf einen Durchstieg in der nun eingebohrten Linienführung hin. Camalot Nr. 2 (gelb; 37 -64 mm) zwischen 1. und 2. Haken beruhigend. Zusätzlich Camalot 0,75 (grün; 24 - 41 mm) möglich. Mit Stemmen und Schieben entlang vom Riß zur Schlüsselstelle empor. Hier fordert eine kurze kleingriffige Seit/Untergriff Boulderstelle eine fortgeschrittene Klettertechnik, um anschließend in leichtes leichtes Gehgelände vorzudringen. Hier noch mal saugende Keilstelle im 4er Gelände. Nicht zwingend! Ab dem 4. Bohrhaken identisch mit der Linie "Kopflos/Steindiebe".

    Erstbegeher: E. G. 2015-05-25

    Kommentare:

    Die boulderstelle hats in sich
    martin, 2015-09-13
    Finde eher der Riss hats in sich, da hab ich schon gut geschwitzt ;)
    Michl2, 2015-09-16
    Ja, der Riss hat auch Charakter ☺️ Der lief allerdings beim 2.versuch relativ geschmeidig Die rostgurke nachm 2. Haken lässt einen die backen zusammenkneifen
    martin, 2015-09-17