Hanslberg 18 m Plattenkletterei

Klein, aber fein. Schöner Feierabendfels mit herrlicher Aussicht. Viele Routen bleiben bei leichtem Regen trocken. Der Einstiegsbereich ist für Kinder ungeeignet, aber in der Umgebung gibt es Optionen. Gut im Frühjahr, Gut im Herbst, Wintergeeignet,
Von Großprüfening (Regensburg) kommend an der Donau entlang durch Matting in Richtung Bad Abbach fahren. Oder alternativ von Bad Abbach nach Oberndorf fahren. In Oberndorf beim Fußballfeld parken und gegenüber den kleinen Wanderpfad steil hoch bis zur DAV-Hütte folgen (Hanslberg-Hütte) . Direkt rechts neben der Hütte steht der Fels.
Google Maps | Open Street Map | GPS: 48.952753,12.005688
Kompakte Anzeige
  • Routen Links -> Rechts Grad Höhe Sicherung Likes Kommentare Bilder
  • Spatzl  6  12 m
    Erstbegeher: R. H.

    Kommentare:

    Schöne Route an nicht immer offensichtlichen Griffen, oder es hat deren gleich zu viele. Aufwärmroute am Fels.
    grishan, 2008-05-12
  • Mann mit Hut  8-  12 m
    2

    Gute Route mit einer schweren Sequenz in der unteren Hälfte; eigentlich alles geboten, was das Kletterherz begehrt: Leisten, Löcher, Sloper, Untergriffe, Anreißen, Schieben, Stehen...

    Erstbegeher: F. A.

    Kommentare:

    Wahrhaft gut. Rauhester Fels, trickreiche Einzelstellen. Da wo mans nicht erwartet, wirds nochmal schwer. Geht wo anders auch als 8 durch.
    grishan, 2008-05-12
    Geht denn niemand mehr klettern und lässt seine Mitmenschen an seinen Abenteuern teilhaben? Das sollte wieder anders werden... In diesem Sinne: Echt gut, der Mann mit Hut! Abwechslungsreich, guter Fels, gute Züge, auch bei 2° C im Februar noch kletterbar... Und wenn der durch den Röstzwiebelgeruch aus der Hütte verursachte Speichelfluss alle Griffe und Tritte tränkt und der Rauch aus dem Kamin einem die Tränen in die Augen treibt, dann darf man es sich mit Fug und Recht auch noch mit 8- ins Tourenbuch schreiben.
    Sebär, 2014-02-02
    8-? Gar 8? Was muß ich hier lesen?
    EBE, 2014-02-07
    Ja, richtig gelesen! Jetzt bin ich mal gespannt, ob wir beide die letzten Besucher dieser Site sind, oder ob sich mal wieder eine Old-school-Internet-Bewertungsdiskussion mit etlichen Kommentaren tief unter der Gürtellinie vom Zaun brechen lässt...
    Sebär, 2014-02-10
    Gewusst wie...7+ Ein erstversuch darf aber gerne als 8- angesehen werden. Auf alle Fälle ne sehr geile Route:-)
    martin, 2014-06-30
    Da gibt´s halt die juraclimbs-Skala und die Panico-Skala. Sonst gäb´s ja keinen Diskussionsbedarf.
    EBE, 2014-07-01
    Heut wie vor 6 Jahren...nicht ohne:-) 7+/8- würd ganz gut passen ;)
    martin, 2020-10-18
    Meiner Meinung nach a solide 7+, technisch anspruchsvoll und deutlich leichter als "MRT HWS Therapie" :)
    Naati, 2020-10-19
    Am letzten Bolt gerade hoch statt links und man hat nochmal drei schöne und nicht zu leichte Klettermeter. Dann gehts auch gut als 8- durch wenn man die Löcher in der Headwall mit dicken Armen noch durchziehen muss. Da könnte man mal einen eigenen Umlenker spendieren (würde mich auch gern beteiligen), sonst muss man (wie ich ahnungslos im Onsight) noch oben austopen und zum Umlenker rechts rüberspazieren. Auf alle Fälle sehr schöne Linie! Der 2. Haken, so ein ganz schäbiger Longlife wackelt übrigens schon halb aus der Wand...reinfallen würd ich da nicht mehr wollen...
    Johannes Sporer, 2020-11-15
    Den wackellonglife tausch ich die Tage gegen solides Hakenmaterial...bis dahin, nicht stürzen am zweiten Haken ;)
    martin, 2021-03-11
    Über dem wackligen Haken gibt es jetzt eine solide gesetzte Hakenlasche. Danke an Christoph fürs setzen!
    martin, 2021-03-13
    Die neu gesetzte Hakenlasche hat sich gestern bei einer anderen Seilschaft beim Aushängen einer Exe im Nachstieg(!) verabschiedet. War wohl die Mutter nicht vernünftig festgezogen... Ich befestige die Lasche in den nächsten Tagen wieder.
    thomas.m, 2021-04-29
    War dabei als der Haken gesetzt wurde. Da hatte alles seine Ordnung. Eine Mutter kann sich immer lockern... bitte nur mit der Hand festziehen, das reicht vollkommen:)
    martin, 2021-04-29
    Kein Vorwurf an irgendwen. Wenn aber beim Aushängen einer Exe im Nachstieg die ganze Lasche runterfällt, so hinterlässt das zumindest ein ungutes Gefühl.
    thomas.m, 2021-04-29
    Dann dürfte die Mutter aber schon beim aufbauen der Route locker gewesen sein.
    martin, 2021-04-30
  • Mann ohne Hut  7-  12 m
    1

    Kräftig, super gut.

    Erstbegeher: F. A.

    Kommentare:

    Sobald man denkt es wird schwer kommt von irgendwo ein Henkel daher... Geile Route....
    ingo, 2011-07-15
    Ist da ein neuer/höherer Umlenker dazugekommen? War leicht verwirrt
    martin, 2020-10-18
    Ein neuer Umlenker steckt da seit 2 oder 3 Jahren, weil das alte Modell nur ein wackelnder Longlife mit Sauschwanz war.
    EBE, 2020-10-27
    Schöne Route, mit vorhandener Risstechnik auch recht gnädig für den Grad. Ohne Tape oder Risshandschuhe aber sau ungemütlich die Klemmer...
    Johannes Sporer, 2020-11-15
  • Mut tut gut  7-/7  12 m
    1
    Erstbegeher: F. A.

    Kommentare:

    Etwas unübersichtliche Einzelstelle am Übergang in die Platte. Vorher und nachher deutlich leichter. Eher 6+ der 7-.
    grishan, 2008-05-12
    Zur Zeit hat wieder ein Vogel sein Nest im großen Loch in ca. Wandmitte bezogen! Man sollte vielleicht die Tour (und evtl. auch die benachbarten Routen) aus Fairness seinem Nachwuchs gegenüber meiden...
    chrisens, 2010-04-02
  • Ab durch die Mitte  7  15 m
    1
    Erstbegeher: P. B.

    Kommentare:

    Im großen Loch sitzt eine Vogelbrut. Schaut nach einem Felsläufer aus. Besser warten bis sichtbar keine Brut mehr vorhanden ist.
    grishan, 2008-05-12
    auch dieses jahr hat sich ein bewohner des großen loches gefunden. mieter ist diesmal eine eule bzw ein kauz mit seinen noch nicht geschlüpftem nachwuchs. also bitte auch dieses jahr den zentralen wandbereich in hanslberg nicht beklettern!!!
    organizer, 2009-04-17
    Statt Longlife- jetzt Bühler-Umlenker.
    EBE, 2010-11-06
    super Ebe, gute aktion!
    organizer, 2010-11-08
    Keine Ahnung ob Wespen oder Hornissen oder was exotisches, auf jeden Fall mögen sie gar nicht wenn man in ihre Löcher packt und es tut dann auch weh... Wespen-Allergiker sollten den Fels vieleicht gerade meiden, in "Ab durch die Mitte gibts zwei Nester im unteren Teil und eins im Ausstieg."
    ingo, 2011-07-15
  • Faulenzer  7  15 m
    1

    Leicht überhängend, große Griffe, kurze Abschlussplatte.

    Erstbegeher: P. B.

    Kommentare:

    Sehr geile Tour an fast immer guten Griffen. Keine Einzelstellen, eher Kletterei anhaltender Schwierigkeit. Nicht zu schwer für 7.
    grishan, 2008-05-12
    Nett und wirklich nicht schwer für 7.
    rockrider, 2009-09-09
    Jetzt Bühlerhaken als Umlenker statt Longlife-Propeller.
    EBE, 2010-11-06
    schön und dankbar für ne 7
    martin, 2015-04-18
    Bei dieser Tour gibt es zwei Umlenker - seit der Sanierung 2010, d. h. den alten (lockeren) Longlife mit dem Sauschwanz und den neuen Bühler. Nehmt bitte den Bühler zum Umlenken, Ablassen oder Abseilen! Es ist einfach sehr aufwendig, die alte Longlife-Konstruktion zu entfernen. Ich setze bei verantwortungsbewußtem Klettern in freier Natur voraus, daß Kletternde erkennen, welchen Umlenker sie in diesem Falle nehmen müssen.
    EBE, 2015-04-19
    Also ich habs nicht bemerkt. Erst durch Zurufe des Sichernden der die Route vorher gemacht hat hab ich bemerkt dass der Haken mehr als wackelt... Je solider aller anderen Haken am Fels umso weniger rechnet man mit sowas. Ich finder der Haken muss raus oder sonstwie unbrauchbar gemacht werden.
    ingo, 2015-04-22
  • Schneemann  7-  13 m
    Erstbegeher: F. A.

    Kommentare:

    Verdonesker Fels. Ist schöner als es anfangs aussieht. Aber: Eigentlich wollte ich zum Einklettern die 5+ machen. Hab ehrlich gesagt keinen grossen Unterschied gemerkt. Vielleicht doch eher 6? Trotzdem: Sehr lohnender Weg.
    grishan, 2008-05-12
    Momentan kaum kletterbar, da ein Wespennest in der Wand ist!
    Ben, 2011-06-20
  • Der kleine Spass  5+  12 m
    Erstbegeher: F. A.

  • Warum hat mein Kaba eine Haut?  6-  12 m

    Rechts von "Der kleine Spaß". Den Block in Wandmitte besser links umgehen!

    Erstbegeher: F. G. 2009-03-22

  • MRT HWS Therapie  8-/8  10 m
    1

    Ganz rechts der einzelne Pfeiler.Athletische Kletterei mit weiten Henkelblockierern an leider nicht ganz hunddertprozentigen Fels. Absicherung gut.8 Bühler und eine alte Traudichlasche zum Umlenker.Eine ganz gute Route bzw. Resterschließung.Rechts ist vieleicht auch noch was möglich aber da glaube ich brauche ich erst wieder eine neue Therapie um da noch was zu bohren.

    Erstbegeher: M. S. 2007

    Kommentare:

    Wie kann man Dich erreichen (email)?
    organizer, 2012-03-29
    Obacht geben, ganz links ca. auf halber Höhe sind einige große lockere Blöcke! Sonst gute Tour.
    Johannes Sporer, 2020-11-18
  • Prinz Valium  8/8+  10 m
    1

    Rechteste Route am rechten Felsen Erstbegehung: Felix Wittmer

    Erstbegeher: W. 2017

    Kommentare:

    Sehr schöne athletische Kletterei. Aber dank super Rastpunkt vor der Schlüsselstelle meiner Meinung nach nicht schwerer als MRT HWS Therapie. Eher glatt 8.
    Johannes Sporer, 2020-11-18
  • ?  5+  13 m

    Kam in der letzten Zeit neu dazu. Gibt keine Infos bisweilen. 5+ dürfte hinkommen

    Erstbegeher: W. W.

    Kommentare:

    Bitte den umlenker unterhalb des Felskopfes benutzen. Obenauf brütet anscheinend grad eine Gans. Außerdem is Felskopfbetreten eh so 1990;)
    martin, 2021-03-29
    Der untere Teil der Route besteht wohl schon länger, war vom Efeu überwuchert und wurde im April 2020 von W. W. geputzt und um einen Ausstieg + Umlenker erweitert. Im oberen Teil jedoch noch relativ brüchig.
    thomas.m, 2021-04-29 (Geändert am: 2021-04-30)
    Tut mir leid, daß ich hier reingrätschen muß: "Geputzt" ist ein Euphemismus, eine beschönigende Umschreibung. Hier wurde großflächigst mit dem Rasenmäher eine Schneise durch´s Efeu gefräst und am Einstieg gar ein Baum umgelegt (!!!). Zudem klagen Wiederholer über die unzulängliche Absicherung in der ersten Hälfte der Tour. Welcher der Haken oben soll der Umlenker sein? Der alte Gerüstanker? Oder der Bühler drunter??? Überdies kommen die Leute nicht von oben her zum Einstieg, sondern stiefeln außenrum durch den Wald zum Wandfuß, da ist schon ein richtiger Trail entstanden. D. h., hier wurde unter Ausblendung abwägender Überlegungen (Rechtfertigt das Ergebnis den Aufwand? Welche Folgewirkungen hat mein Tun auf die unmittelbare Umgebung am Fels?) eine potentiell gefährliche Route geschaffen. Dabei ist es ganz unerheblich, ob alte Haken zu finden waren. In diesem Jahr wird für den östlichen Landkreis Kelheim eine Kletterkonzeption erarbeitet. Da macht sich sowas gar nicht gut. Setzen, mangelhaft!
    EBE, 2021-04-30
    Der Umlenker soll, soweit ich das richtig verstanden habe, der geklebte Haken knapp unterhalb des Felskopfes sein (siehe 1. Kommentar). Über die Art und Weise braucht man selbstverständlich überhaupt nicht diskutieren. Sind lediglich Informationen, die ich vom „Erstbegeher“ vor Ort erfahren habe. Nur die unzulängliche Absicherung kann ich so nicht bestätigen.
    thomas.m, 2021-04-30