Deutsch-Österreicher Turm [Kastlwand] 28 m Plattenkletterei

01.02. - 30.06.
Schattiger, im Wald versteckter, wenig besuchter Fels-Turm<br><br>Der Fels ist für Kinder kaum geeignet.<br><br>Wegen Vogelbrut jährlich befristet gesperrt vom 1.2. bis 30.6. Abweichungen ( länger oder kürzer ) können eintreten und werden bekanntgegeben. Gut im Sommer,
Wie Kastlhöhle, schmalem Pfad nach rechts zum Turm folgen. NSG...Drohnenflugverbot!!!
Kompakte Anzeige
  • Routen Links -> Rechts Grad Höhe Sicherung Likes Kommentare Bilder
  • Kondensstreifen  9-  15 m
    Erstbegeher: S. G. 1983

    Kommentare:

    Route ist seit heute saniert. Einstieg - wie im Führer eingezeichnet - über die "Talkante", dann am 1. Haken links weg. Über zuätzlich gesetzten Haken wird die Pfeilerkante links erreicht und man ist da, wo die Tour früher von links den Riß hochkam (das ist jetzt gesperrt und zugewachsen). Oben stecken die Bühler nahezu in iher Originalposition, ein längerer Runout ist dabei durchzustehen. Dieser kann jedoch gut auf halbem Weg mit zwei brauchbaren, kleineren Sanduhrschlingen entschärft werden.
    EBE, 2010-09-12
    Sanduhrschlingen sind jetzt bei dem langen Runout fix gefädelt.
    EBE, 2011-07-10
    Athletische Züge führen....ach ne, Blödsinn; aber für so ne Platten-Tour trotzdem ziemlich gut!!!
    Sebär, 2011-09-01
  • Talkante dir.  8+  20 m
    Erstbegeher: ?

    Kommentare:

    Leider etwas garstige Griffe, Züge sind aber ganz lässig, man muss/darf sogar mehrmals den Oberarm beugen!!!
    Sebär, 2011-09-01
  • Talkante  8-  20 m
    Erstbegeher: ?

  • Waldemars Variante  7  15 m

    Einstiegsvariante zur Talkante, beginnt links der Kante

    Erstbegeher: ?

  • Space Shuttle  8+/9-  20 m

    links vom Böhmer-GW durch leicht überhängende Wand und oben in die Talkante, Runout nach dem 3. Haken

    Erstbegeher: ?

    Kommentare:

    Hat die Tour überhaupt jemand schon mal gepunktet?
    climbflo, 2008-08-22
    Ich denke, die üblichen Verdächtigen... Meinst Du wegen der Absicherung?
    ingo, 2008-08-22
    Die Route ist saniert. Bei Beendigung der Schwierigkeiten steht man mit den Füssen ca. 2 Meter über dem 3. Haken. Da man bei dieser abslout lohnenden Kanten-/Schnapperkletterei ständig mit und gegen die offene Tür kämpft, wäre ein weiterer Haken eh kaum zu klippen. Also vielleicht nicht unbedingt die Route, in der man sich erstmals mit dem Schwierigkeitsgrad beschäfftigt. Aber ansonsten: Auf jeden Fall mal machen!
    Sebär, 2008-08-23
  • Böhmer-Ged.-Weg  6-  40 m
    Erstbegeher: ?

  • Fingerriss  7  15 m

    Einstiegsvariante zum Böhmer-GW. von rechts her über cleanen Riss

    Erstbegeher: ?

  • Latissimus  8-  40 m

    Einstieg an der Kante direkt links vom Zehentanz, am 2. Haken nach links um die Kante, dann weiter original links ansteigend in den Böhmer-GW, oder gerade hoch bis in die Traumkante und diese z.G.

    Erstbegeher: S. G. 1984

    Kommentare:

    Laissimus oder Latissimus??
    ingo, 2008-08-26
    jupp! meine t-taste spinnt; nachträglich war's ja leider nicht mehr zu korrigieren.
    bodo, 2008-08-26
    und die d-taste auch - "wilswechsel"..... mehr sog i ned! :-)
    organizer, 2008-08-26
    nee, det war eindeutich 'n akuter mangel an feinkoordination! ich sach nur: leg dich nie bei nem chirurgen unters messer, der auch klettert... wenigstens nicht am montag! ;-D
    bodo, 2008-08-26
    da wo die Tour sich äußerst unelegant nach links in den riss verabschiedet könnte man sie doch eigentlich mit drei Haken völlig umweltverträglich grad nuff legen? oder?
    ingo, 2008-10-03
    das hab ich so auch schon bei ebi "beantragt". bis allerdings das ganz offizielle ok kommt, hab ich nen vorläufigen umlenker nach den hauptschwierigkeiten gesetzt, so dass man nicht in den riss queren muss und gscheit abbauen kann.
    bodo, 2008-10-04
    Ich muß da immer erst ein bißchen was zusammenkommen lassen, damit sich mit Herrn Littl eine Ortsbegehung auch lohnt. In aller Regel biege ich das dann rhetorisch schon so hin, daß der Neutourenwunsch amtlich genehmigt wird. Es sei denn, die geplante Route geht völlig durch die Büsche. Das ist hier aber nicht der Fall. Also dieses Jahr wird´s nix mehr werden, nächstes Jahr sicher.
    EBE, 2008-10-04
    Etzat: Latissimus longus - vom letzten Bühler weiter gerade hoch in die Traumkante. Zwei Möglichkeiten: nach der Platte (2 Haken) rechts um die Kante in den 5. Haken der Traumkante (leichter) oder direkt an der steilen Kante hoch (2 weitere Haken) in den 7. Haken der Traumkante (m. E. deutlich cooler). Vom Boden weg erstklassige Kletterei die sich gewaschen hat und insgesamt absolute Top-Linie!
    bodo, 2011-09-02
  • Zehentanz  7+  35 m

    im linken teil der w-wand ziemlich gerade durch platte und kleinen überhang z.g.

    Erstbegeher: T. N.

  • Traumkante  6+  35 m
    1

    einstieg vom podest in der w-wand aus, diagonal durch die wand (zehentanz) nach links zur und um die kante und gerade z.g.

    Erstbegeher: ?

    Kommentare:

    name ist Programm
    robert, 2013-08-11
    Wunderschöne Route, auch wenn man kaum die Kante benutzt.
    AMarg, 2015-11-10
  • Kreuzzug  6  30 m

    Einstieg Traumkante, gerade hoch Hand-/Fingerriss, rechts ansteigend zum Westriss, diesem bis zum 5. Haken, danach rechtshaltend zu Henkelschuppe in der Wand (SU) und gerade hoch über Handriss z. UH.

    Erstbegeher: ?

    Kommentare:

    Nette Feierabendkombi mit gemütlicher Risskletterei in bestem Fels, bis auf die 4 Haken von Traumkante und Westriss clean und gut absicherbar. Und selbst die sind entbehrlich, ist man mit dicken Freunden am Start.
    bodo, 2011-09-15
  • Westriss  6  25 m
    Erstbegeher: ?

  • Fingertips  8  30 m
    Erstbegeher: ?

    Kommentare:

    Wie direkt klettert man das erste Dach? Direkt scheint mir das wesentlich schwerer als 8 zu sein, daher vermute ich mal umgeht man das erste Dach im Riss links und quert über dem Haken auf die Platte. War hat Infos?
    climbflo, 2009-08-10
    glaub ich kaum: hab's zwar auch noch nicht hingekriegt, aber alles andere als direkt über die dachkante zu gehen, erschien mir da zu witzlos. ein schwieriger aufrichter an fast nichts, für den man ne gute hüftbeweglichkeit aber auch nicht zu unterschätzende äußere wie innere kühle braucht, um überhaupt abzuheben und sich dabei nicht zu sehr um seine schienbeine zu sorgen. ;-) vermutlich weil es danach ja auch noch nicht wirklich vorbei ist, kursiert ja offenbar auch 8+...
    bodo, 2009-08-10
    also im TR hat sichs letztes Jahr genau so gelöst wie es aussieht... Die Stelle liegt allerdings wohl nicht jedem :-) Danach ists vorbei, wenn man nach links geht... Schöner wäre gerade hoch..., da fehlen aber noch die H, oder Bodo? Ich hätte mal gesagt Schwierigkeit etwa wie American way of Live...
    ingo, 2009-08-10
    ach nee, vergesst den Kommentar, falsche Route...
    ingo, 2009-08-10
    Hab das Ding so vor 15 Jahren geklettert mit Rostis. Es geht wirklich direkt über das Dach und danach in leichter Rechtsschleife zur Wand.Hier ist dann noch ein wenig Collness (evtl.Wackelkeil legen) gefordert und so ganz ist es da auch noch nicht geschenkt.Ist halt Oldschool-Acht ;-)
    meister, 2009-08-10
  • Adangkamin  4+  12 m
    Erstbegeher: ?

  • Südriss  6-  15 m
    Erstbegeher: ?